Feuerwehr Verbandstage in Salem

Feuerwehr Verbandstage in Salem

( Bericht und Bilder ( teilweise ) von Christian Nimtz) Über 850 Jugend- und Feuerwehrleute marschierten am Sonntagnachmittag anlässlich des Kreisfeuerwehrverbandstages durch die gemeinde Salem zum Festplatz.

Ein Wochenende im Zeichen der Feuerwehr: Kreisfeuerwehrverbandstag mit Jugendfeuerwehrgründung im Amt Lauenburgische Seen

Salem / Sterley - Kreiswehrführer Hugo Heitmann gab gleich zu Beginn des Kreisfeuerwehr-
verbandstages im Festzelt am Salemer See vor 300 geladenen Gästen zu verstehen, dass er aufgrund aktueller Vorfälle gegen die Zusammenlegung oder Schließung kleinerer Feuerwehren sei. ,,Jede Gemeinde braucht ihre Feuerwehr und das aus guten Grund", betonte Heitmann. ,,Viele wissen immer noch nicht, was alles von ihrer Feuerwehr verlangt und geleistet wird." Kreispräsident Meinhard Füllner sprach sich ebenfalls für den Erhalt jeder einzelnen Wehr aus. ,,Das Bestehen jeder noch so kleinen Feuerwehr muss oberstes Gebot haben." Zahlreiche Feuerwehrabordnungen, Landesbrandmeister Detlef Radtke, Amts- und Bürgervorsteher sowie viele Bürgermeister aus den umliegenden Gemeinden waren erschienen. Ebenso Behörden und Helfer wie Landespolizei, Bundespolizei, Technisches Hilfswerk und Deutsches Rotes Kreuz. ,,Ein großer Dank geht an dieser Stelle an die Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg, die den Festkommers mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro unterstützt hat", so Heitmann. Viele Redner lobten die Jugendfeuerwehren im Kreis und betonten die Wichtigkeit der Jugendarbeit gerade im ländlichen Bereich. Zum Thema Feuerwehrführerschein sagte Heitmann, dass der geplante Feuerwehrführerschein nur ein erster Teilerfolg sei. ,,Dauerhaftes Ziel der Feuerwehren muss es bleiben, eine generelle Befreiung bis 7,5 Tonnen zu erhalten - alles andere langt gerade einmal zum führen eines Tragkraftspritzenfahrzeuges." Der Tag gestern sollte dann ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehren stehen, aber Kreisjugendwarte Friedrich-Wilhelm Hobein war enttäuscht. ,,Auf dem Sterleyer Sportplatz traten gerade einmal sieben von 33 lauenburgischen Jugendwehren
zum Kreisentscheid im Bundeswettbewerb an. ,,Eindeutig zu wenige", erklärte Hobein. Neben
Geschicklichkeitsübungen mussten die 63 Kinder ihr Können auch beim Staffellauf unter
Beweis stellen. Um 16 Uhr standen die Siegermannschaften fest. Erste wurde die Jugendwehr
von Dassendorf mit 1405 Punkten. Der zweite Platz ging an die Schwarzenbeker, die ebenfalls
1405 Punkte erhielten. Platz Drei ging die Basedower Jugendwehr mit 1353 Punkten. Die Kollower wurden Vierte, Bäk-Mechow-Römnitz landete auf Platz Fünf, Elmenhorst auf Sechs, die Lauenburger belegten den siebten Platz. Am Sonntagnachmittag wurde dann die 34. Jugendfeuerwehr ,,Schaalsee" gegründet. Neben 850 Jugend- Feuerwehrleuten waren unter anderen Innenminister Klaus Schlie, Amtsvorsteher Martin Fischer und Salems Bürgermeister Herbert Schmidt zum Geburtstag der 52 köpfigen und somit größten Jugendfeuerwehr des Kreises Herzogtum Lauenburg erschienen. ,,Trotz einer oft behaupteten Null-Bock-Mentalität unter jungen Leuten erfahren die Jugendfeuerwehren in Schleswig-Holstein einen seit Jahren ungebrochen guten Zulauf an neuen Mitgliedern", berichtete Innenminister Klaus Schlie auf dem Kreisfeuerwehrverbandstag. ,,Landesweit sind derzeit rund 9.550 junge Leute in insgesamt 416 Jugendfeuerwehren organisiert", so Klaus Schlie weiter. Vor fünf Jahren gab es in Schleswig-Holstein 386 Jugendwehren mit 9.450 Mitgliedern. Kreisjugendwart Friedrich-Wilhelm Hobein freute sich ebenfalls riesig über die Gründung. ,,Wenn man sieht, dass nach zwei Schnupperdiensten 52 Kinder Interesse an der Jugendfeuerwehr haben, kann man sagen das die Gründung der aus zehn Gemeinden bestehenden Jugendwehr im Amt lauenburgische Seen der Schuss in die richtige Richtung war". Die Jugendfeuerwehr ist das wichtigste Reservoir für die Aufrechterhaltung eines freiwilligen Feuerwehrwesens", so Hobein weiter. Zum Schluss wünschten alle anwesenden der Jugendwehr Schaalsee mit einem dreifachen ,,Gut Wehr" einen erfolgreichen Start. Begonnen hatte der Kreisfeuerwehrverbandstag am Sonntagmorgen bereits um 9 Uhr mit einem Gottesdienst und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal in Salem. ,,Hiermit wollen wir unseren verstorbenen Kameraden gedenken die stets für die Allgemeinheit unendgeldlich ihren Dienst geleistet haben", erklärt Kreiswehrführer Hugo Heitmann. Um 13:15 starte dann der große Sternmarsch durch die Gemeinde woran sich über 850 Feuerwehrleute aus dem gesamten Kreis beteiligten. ,,Ich bin völlig überrascht und beeindruckt das die Feuerwehr hier so ein starkes Bild abgibt", sagte Hugo Heitmann. Nachdem der gar nicht endende Marschblock am Festzelt am Salemer See eingetroffen war, folgte der traditionelle Fahnenausmarsch. Für alle Oldtimer- Freunde hatte Schirrmeister Claus von Borstel eine beeindruckende Fahrzeugausstellung organisiert. Als weiteres Rahmenprogramm führte die Wasserrettungsgruppe der Feuerwehr Ratzeburg gemeinsam mit der Feuerwehr Dargow ein Löschübung aus dem Salemer See vor.

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Leider starten am Samstagvormittag nur sieben der 33. Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Herzogtum Lauenburg zum Kreisentscheid im Bundeswettbewerb auf dem Sterleyer Sportplatz
An dieser Station mussten die wichtigsten Feuerwehrknoten vorgeführt werden

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Zirka 300 geladene Gäste waren zum Festkommers anlässlich des Kreisfeuerwehrverbandstages am Freitagabend im doch sehr kühlen Festzelt erschienen.

Feuerwehr Verbandstage in Salem(V.l.) Kreiswehrführer Hugo Heitmann, Salems Bürgermeister Herbert Schmidt, Innenminister Klaus Schlie, Amtsvorsteher Martin Fischer, Kreisjugendwart Friedrich-Wilhelm Hobein und Amtswehrführer Torsten Möller vollzogen die offizielle Gründung der Jugendfeuerwehr Schaalsee

 

Feuerwehr Verbandstage in Salem (V.r.) Amtsvorsteher Martin Fischer, Salems Bürgermeister Herbert Schmidt und Amtswehrführer Torsten Möller gratulierten der aus zehn Gemeinden bestehende 52 köpfige Jugendfeuerwehr und den Betreuen zur Gründung.

 

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Ehrenformation

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Gottesdienst

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Die Kränze kommen

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Trauerminute

Feuerwehr Verbandstage in Salem

 Am Sonntagmorgen gedachten zahlreiche Feuerwehrleute ihren verstorben Kameraden mit einem Gottesdienst und anschließender Kranzniederlegung am Ehrenmal in Salem

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Salemer Kirche

Feuerwehr Verbandstage in Salem
Salemer Feuerwehr beim Marsch vom Sportplatz zum Festzelt

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Die neue Jugendfeuerwehr

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Spielmannzug Ratzeburg

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Herbert Schmidt und Klaus Schlie

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Feuerwehr Wasser Übung

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Die Boote müssen wieder an Land

Feuerwehr Verbandstage in Salem

Maike und Helga schauen zu und Walter macht die Bilder