Neuer Spielplatz

Spielplatzeinweihung am 25.10.2009 in Salem


Neuer Spielplatz in Salem

Von links: Dietmar Fisch vom Aufbauteam, Emilie Rosenthal - Bürgerverein, Jörg Schlichting -Vorsitzender Allgemeine Freie Wählergemeinschaft Salem, Martina Kruse-Jacobsen - Ideengeberin, Herbert Schmidt - Bürgermeister, Walter Jung-Vorsitzender Bürgerverein und Kinder

Kinder an der neuen Salemer Wasserspielanlage am See. Im Hinter-grund der neue Rutschturm mit Aufgang, Leiter und Kletterwand.

Der Spielplatz an der Salemer Badestelle ist um eine Attraktion reicher. Es wurde eine Wasserspielanlage direkt am See installiert. Schon einige Zeit konnten viele begeisterte Kinder diese neue Errungenschaft, die auf anraten der Leiterin der Kindertagestätte in Schmilau, Martina Kruse-Jacobsen, angeschafft wurde, erproben und für gut befinden.

Zusätzlich wurde der abgängige Rutschturm mit Aufgang, Leiterund Kletterwand erneuert. Hinzu kam in Salem als auch in Dargow ein Federwipper. Für die sachgerechte,  unfallfreie Aufstellung half das Aufbauteam um Dietmar Fisch aus Salem.

Die finanzielle Seite wurde dankenswerter Weise von dem Bürgerverein Salem e.V.und der Allgemeinen Freien Wählergemeinschaft Salem mit je EUR 1.000.- mittels einer Spende abgefedert. Abzüglich der Spenden betrug der Gemeindeanteil noch EUR 4.600.--

Der Bürgermeister  Herbert Schmidt bedankte sich für die Spendenbereitschaft und für die gute Zusammenarbeit bei der Planung und Umsetzung - als auch für die Hilfe bei der Einweihung des Spielplatzes, bei allen Beteiligten.

Den Kindern wünschte er viel Spaß beim Spielen und immer funktionierende Geräte.

 

 Bericht im MARKT Mölln, Ratzeburg und Umgebung

28. Oktober 2009 00:00 Alter: 1 Tage
Neuer Spiel- und Kletterspaß am Salemer See
Kategorie: Lokales

Salem (te). Kinder spielen gern mit Wasser. Das weiß Martina Kruse-Jacobsen, Kindergartenleiterin in Schmilau, aus langjähriger Erfahrung. Eine Wasserspielanlage sei daher genau die richtige Attraktion für den Spielplatz am Salemer Seeufer, so ihre Anregung. Dazu gab es einen neuen Turm mit zwei Rutschen, Leiter und kleiner Kletterwand. Am Sonntag weihte die Gemeinde Salem den neu gestalteten Spielplatz offiziell ein.
Vor etwa 30 Jahren hatte der Bürgerverein Salem den Spielplatz am See angelegt. Mit der Zeit waren einige Spielgeräte marode geworden. Der Bürgerverein spendete für den Platz 1.000 Euro. Die gleiche Summe gab es von der Allgemeinen Freien Wählergemeinschaft Salem. ,,Da war die Gemeinde in Zugzwang", erinnerte sich Bürgermeister Herbert Schmidt. 4.600 Euro legte die Gemeinde zu den Spenden und investierte die Summe für die Instandsetzung des Spielplatzes.
Wo zuvor Drehkarussell und Wippe standen, lockt jetzt der neue Kletterturm zum Spielen. Wasser marsch heißt es ein paar Meter weiter in direkter Seenähe. Aus einer leuchtend blauen Pumpe fließt nach entsprechendem Arbeitseinsatz Seewasser über die verschiedenen Ebenen der hölzernen Anlage. Bevor der Wasserspaß in Kürze für die Wintermonate abgebaut wird, konnten die Kleinen am Sonntag bei freundlichem Herbstwetter die Bahn ausgiebig testen.

Die neue Wasserspielanlage gehört zu den Attraktionen des Spielplatzes am Salemer See. 

 Neuer Spielplatz in Salem

Niels (5) aus Dargow testet die Rutsche am neuen Kletterturm (kl. Foto). Fotos: Teckenburg