Rettungsboot für FF 2005

Einladung zur Einweihung                     Zeitungsbericht Rettungsboot

 Übernahme und Inbetriebnahme des Rettungsbootes

 der Feuerwehr am 28.05.2005
Bilder anklicken
Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Am 28.Mai 2005 um 14,00 konnte ein Rettungsboot der Gemeindes Salem vom Bürgermeister Herbert Schmidt stellvertretend an den Gemeindewehrführer Jens Timm übergeben werden. Das Boot ist innerhalb der Freiwilligen Feuerwehr Dargow untergebracht und wird von dem Kameradenehepaar Dana und Andrej Burzynski betreut.
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Die Bootstaufe erfolgte durch Frau Erika Busse aus Salem, als eine der ältesten Bürgerin der Gemeinde.
Das Boot wurde auf den Namen ,, Kranich I ,, getauft.
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Neben dem Kreiswehrführer Hugo Heitmann mit der Geschäftsführerin Frau Renate Boes, dem Amtswehrführer Dietrich Nieland, einer Abordnung der Ratzeburger Feuerwehrtaucher und der DLRG Ratzeburg mit Thomas Lübow so wie einigen Bürgermeistern und Wehrführern der Umlandgemeinden konnten auch die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Salem und Dargow begrüßt werden. Der Pastor von Mustin/Seedorf Thomas Kretzmann, der Feuerwehrpsychologe Hinrich Janssen-Dittmer, Frau Jessica Wiens von der Kreisverwaltung sowie Vertreter vom MARKT und den Lübecker Nachrichten konnten ebenfalls begrüßt werden.

 

Erläuterungen zur Bootsanschaffung  

Ein Badeunfall war Anlass zur Anschaffung eines Rettungsbootes zum Zweck der Personenrettung aus dem Wasser bei Badeunfällen so wie bei Unfällen mit : - Segelbooten, Ruderbooten, Kanubooten, usw.
Initiative:  
Eine private Initiative von Bürgerinnen und Bürgern und aus den Reihen der Feuerwehr aus dem Ortsteil Dargow führte zum gemeinsamen Spendenaufruf, der von der Gemeinde Salem organisierte wurde.
Stellvertretend für diese Maßnahme legten die Gemeindevertreter Wolfgang Lück, Uwe Weidemann, Jens Timm und Herbert Schmidt den Anschaffungsbedarf und Umfang fest. Der Wehrführer Jens Timm und der Bürgermeister Herbert Schmidt nahmen die Ausschreibung vor. Auf der langen Suche nach Fördermöglichkeiten signalisierte der Kreiswehrführer des Kreisfeuerwehrverbandes Hugo Heitmann eine Förderung aus der Feuerschutzsteuer. Auch die zügige Bearbeitung durch die Mitarbeiterin der Katastrophenschutzabteilung des Kreises, Frau Jessica Wiens, ist für die schnelle Umsetzung zu nennen.
Innerhalb weniger Wochen sind 81 Einzelspenden im Umfang von EUR 13.980.- eingegangen. Hierbei sind 6 Einzelspender mit je EUR 1.000.- zu erwähnen. Überschüsse kommen in eine zweckgebundene Rücklage zur Zahlung von Vollkaskoversicherung, Motorwartung und allgemeinen Unterhaltung.
Der überwiegende Teil der Spenderinnen und Spender wohnt im Ortsteil Dargow oder ist in Dargow durch einen Zweitwohnsitz, Segeln oder Angeln ansässig. Hinzu kommen noch Spenden aus dem Ortsteil Salem und dem Umland.
Anschaffungskosten: ··
EUR 17.450.-. Hierin enthalten ist:
Aluminiumboot; DIN-Feuerwehrnorm; Länge 4,65m; Breite 1,86m; Gewicht 265 Kg.; 25 PS Viertaktmotor, Steuerstand, Beleuchtungs - und Rettungsgeräte; incl. Trailer und Anhängevor-richtung an vorhandenes Zugfahrzeug der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Dargow in der Gemeinde Salem plus sämtlichen Ausrüstungsgegenständen für Boot und 5 Personen.
Aus dem Fördertopf der Feuerschutzsteuer sind 35 % von EUR 16.833,35 den förderfähigen Kosten, somit EUR 5.891,67 zugesagt.

 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005

 Bootsunterbringung  

Das Feuerwehrrettungsboot steht künftig wandalismusgeschützt und einsatzbereit auf einem Trailer im Feuerwehrgerätehaus in Dargow und kann bei Bedarf innerhalb der gewohnt schnellen Ausrückezeit mit dem Zugfahrzeug zu den unterschiedlichsten Einsatzorten gebracht werden.
Zur Rettungsunterstützung steht ein fahrbereites Boot des Landessportfischerverbandes bereit, welches als Seeaufsicht auf dem Schaalsee im Einsatz ist. Das Boot hat seinen festen Liegeplatz an der Dorfbadestelle in Dargow und ist der Feuerwehr ausdrücklich zu Rettungseinsätzen zugänglich.
Viele Feuerkameraden der Ortsfeuerwehren Salem und Dargow absolvierten auf eigene Kosten einen ,,Sportbootführerschein Binnen" zum Führen des Bootes. Einige Feuerwehrkameraden waren schon im Besitz eines solchen Nachweises. Sicherlich wird das Rettungsboot einige Jugendliche bewegen der Feuerwehr beizutreten, einen Bootsführerschein abzulegen und wohl auch gerne einmal neben dem normalen Feuerwehrdienst, Übungsdienste mit dem Rettungsboot zu absolvieren.
Für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr gilt es in Zukunft mit dem Rettungsboot einen Ernstfall zu üben. Um einen Einsatz zu Fahren genügt ein Bootsführer. Die übrigen Kameraden werden sich wie bei Landeinsätzen in diesem Fall auf das Retten aus dem Wasser konzentrieren. Unterstützung hierbei kommt von der DLRG, die in Ratzeburg ein Rettungsboot unterhalten. Einsatzübungen werden auf dem Schaalsee und Salemer See vorgenommen.
Drei Kameraden der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Salem sind Rettungstaucher und sind der Rettungs-tauchgruppe der Ratzeburger Feuerwehr angeschlossen. Gemeinsame Übungen sind hier denkbar.

Die Gemeinde und die Feuerwehr Salem/Dargow bedankt sich bei allen Spenderinnen und Spendern für die Unterstützung der gemeinsamen Rettungsaufgabe vor Ort und wir hoffen nie einen Einsatz fahren zu müssen.
Sollte aber ein Ernstfall eintreten, haben wir alle auf jeden Fall gemeinschaftliche Vorsorge getroffen.

 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005
 Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005  Rettungsboot für FF  Salem/Dargow 2005